Home > Unternehmen > Entstehung

Entstehung

Während seiner Promotion an der Forschungsstelle für Zahnräder und Getriebebau (FZG) der Technischen Universität München (TUM) zum Thema Wirkungsgrad von Zahnradgetrieben entwickelte er die heute als LowLoss-Verzahnung bekannte Zahngeometrie, anschließend war Dr.-Ing. Albert J. Wimmer in der industriellen Getriebeentwicklung tätig. Im Dezember 2007 wagte er den Schritt in die Selbständigkeit, zunächst als freiberuflicher Getriebeingenieur. Im August 2008 gründete er dann die Isar Getriebetechnik KG, deren Ziel seither umfassende Leistungen rund um den Getriebebau sind.

Seit 2010 steht der Isar Getriebetechnik KG mit Herrn Dipl.-Ing. Rudolf Stegherr einer der ganz erfahrenen Getriebeingenieure zur Seite. Er hatte schwerpunktmäßig an schnelllaufenden Getrieben gearbeitet und dort bis weit über 100.000 U/min realisiert. Nach sehr erfolgreichen und erfüllenden vier Jahrzehnten im Getriebebau hatte er sich eigentlich in den Ruhestand begeben. Wir freuen uns umso mehr, dass er jetzt auch in der Isar Getriebetechnik KG an den immer neuen und spannenden Aufgaben in der Getriebetechnik mitwirkt.